Für unsere Mitglieder

Seminare nach Bildungsfreistellungsgesetz 2020

Die IG BCE ist Euer starker Partner, wenn es um Bildungsangebote geht, die im Zuge der gesetzlichen Bildungsfreistellung jede/r Arbeitnehmer/in in Anspruch nehmen kann. Denn: Eure Handlungskompetenz in der betrieblichen Mitbestimmung ist von entscheidender Bedeutung, um gute Lösungen für eure Kolleginnen und Kollegen zu erreichen. Hier unser Überblick über die Seminarangebote 2020.

Fotolia_6983385_XS

Bildung für ALLE!

"Klare Signale – Klare Aussagen“: Verbale und nonverbale Kommunikation im Berufs- und Privatleben
Termin: 03.-04.04.2020
Ort: InterCityHotel, Mainz 

pressmaster - www.fotolia.com

Kommunikation

Wir kommunizieren miteinander bewusst und unbewusst. Aus diesem Grund ist für eine erfolgreiche Kommunikation die Reflektion der eigenen Kommunikationsmuster die entscheidende Grundlage.

Wie können wir lernen, gewohnte Kommunikationsmuster zu verändern? Welche Signale muss ich nonverbal setzen, um meine verbalen Aussagen erfolgreich zu kommunizieren? Was verrät die nonverbale Kommunikation über mein Gegenüber?

Gemeinsam mit der Referentin und ausgebildeten NLP-Trainerin Svenja Buchröder wird der Perspektivwechsel in das Gegenüber, das Erkennen von Körpersprache und die Reflektion des eigenen Kommunikationsverhaltens erläutert und durch Übungen in die Praxis umgesetzt. 

Referentin: Svenja Buchröder, NLP-Trainerin

Mehr Infos und Anmeldung


„Gut verhandeln beruflich und privat“: Verhandlungstraining mit der deutschen Meisterin im Debattieren
Termin: 25.-26.09.2020
Ort: Wird noch bekannt gegeben

Pixabay

Verhandlung
 
Erfolge im Unternehmen, in Konfliktsituationen und in der alltäglichen Kommunikation erfordern geschicktes Verhandeln. Wir brauchen Überzeugungskraft und eine gute Strategie, um unser Gegenüber für uns zu gewinnen und unsere Positionen erfolgreich zu vertreten.

In diesem Seminar können die Strategien und Taktiken der Überzeugung direkt von der Deutschen Meisterin im Debattieren erlernt werden.

In praktischen Übungen wenden die Teilnehmer*innen unterschiedliche Verhandlungsstile wie Verhandeln nach Harvard, Feilschen und die Druck-Strategien eines Donald Trump an und erkennen deren Vor- und Nachteile in der Beziehung der Gesprächspartner.

Gleichzeitig werden sie für verschieden Formen der Manipulation sensibilisiert und lernen sich gezielt für ihre Überzeugungen einzusetzen.

Referentin: Marietta Gädeke, Lilit Rhetorik - Auftritt - Kommunikation

Interesse? Mail an: lb.rps@igbce.de


„Erinnern, Verstehen, Handeln“: Bildungsfahrt zur KZ-Gedenkstätte Natzweiler-Struthof (Frankreich)
Termin: 29.09.-01.10.2020
Ort: Gedenkstätte Natzweiler-Struthof und Hotel
Referent*innen: Netzwerk Demokratie und Courage Rheinland-Pfalz, Werner Hillen, Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Pixabay

Struthof
 
Im Jahr 2020 jährt sich das Ende des Zweiten Weltkriegs zum 75. Mal. Gleichzeitig erleben wir ein Erstarken der Neuen Rechten in Deutschland. Taten wie der Anschlag auf die Synagoge in Halle erschüttern unsere Gesellschaft.

Gemeinsam besichtigen wir die Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslager Natzweiler-Struthof und gedenken der Opfer der Nationalsozialisten. Unser Gedenken an die Vergangenheit ist Auftrag für unser Handeln in der Zukunft.

Aus diesem Grund werden wir uns mit den Kontinuitäten rechter Strukturen in der deutschen Gesellschaft beschäftigen und wie jede*r sich gegen Menschenfeindlichkeit im Alltag stark machen kann.

Interesse? Mail an: lb.rps@igbce.de


„Arbeitsrecht für Arbeitnehmer*innen“
Termin: Herbst 2020
Ort: N.N.
Referent: Dirk Reidenbach

Pixabay

Arbeitsrecht
 
Im Seminar erhalten die Teilnehmer*innen einen Überblick des Arbeitsrechts als Teil unseres Rechtsstaats und wie es Arbeitnehmer*innen vor Willkür und Benachteiligungen schützen soll.

Das Arbeitsrecht beginnt nicht erst am Arbeitsgericht, sondern am Arbeitsplatz, mit der Aufnahme eines Arbeitsverhältnisses. Deshalb muss jede*r Arbeitnehmer*in seine Rechte und Pflichten kennen.

Im Seminar werden Fragen zum Direktionsrecht des Arbeitgebers, Individual- und Kollektivrecht geklärt und Begriffe wie Sorgfaltspflicht, Arbeitnehmerhaftung und Treuepflicht erläutert.

Interesse? Mail an: lb.rps@igbce.de


 „Ohne Moos nichts los?“: Armut und soziale Teilhabe in Deutschland
Termin: 09.-10.10.2020
Ort: N.N.
Zu Gast: Prof. Christian Brütt, Armutsforscher an der Hochschule Darmstadt

Pixabay

Armut

Wie viele Menschen in Deutschland sind von Armut betroffen? Warum sind in einem reichen Land wie unserem Menschen überhaupt arm? Was muss die Politik tun, um Menschen soziale Teilhabe zu ermöglichen? Warum ist soziale Teilhabe wichtig für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft?

Diesen Fragen werden wir in diesem Seminar nachgehen. Als besonderer Gast wird uns Prof. Dr. Brütt von der Hochschule Darmstadt einen Einblick in die aktuellen Zahlen, Daten und Fakten zu Armut in Deutschland gewähren und welche sozialpolitischen Reformen nötig sind, um Armut nachhaltig zu überwinden.

Interesse? Mail an: lb.rps@igbce.de

Bildungsangebote

Nach oben